Kathrin Christians

Konzert


Konzertreihe Kathrin Christians Presents

Im Landgut Lingental durfte SINFONIMA beim ersten Konzert der Konzertreihe Kathrin Christians Presents dabei sein. Im Anschluss gab Kathrin Christians ein Interview und sprach über den Beruf als Musikerin, wie ihre Liebe zur klassischen Musik begann und über interkulturelles Lernen.


Regelmäßig spielte Frau Christians Senior während der Schwangerschaft ihrer ungeborenen Tochter klassische Musik vor. Sie hoffte, ein gebildetes, klassikinteressiertes Kind zu bekommen. Mittlerweile gibt Kathrin Christians als Querflötistin auf nationaler und internationaler Bühne Konzerte.

Für ihre musikalische Leistung erhielt sie bereits zahlreiche Auszeichnungen. Als Kind verdiente sie sich das Geld für ihre erste Querflöte mit langjährigem Blockflöten-Musizieren in den Fußgängerzonen. Vorbilder wie ein Komponist in der Familie und ein zehn Jahre älterer Freund halfen Kathrin, eine starke Motivation zu entwickeln. So konnte sie auch in schwierigen Zeiten durchhalten.

Als schönsten Moment bezeichnete Kathrin eine Reise nach Burkina Faso. Im Operndorf von Christian Schlingensief fand ein Auftritt mit Kathrin statt. Sie traf dort einen Mann, der als Musiklehrer einer Schule arbeitete. Christians spielte den fünfzig anwesenden Kindern etwas auf der Querflöte vor. Nachher fragte der Lehrer, ob sie mit ihm gemeinsam für die Kinder musizieren möchte. Der Lehrer machte auf Kathrin einen sehr gebildeten und kultivierten Eindruck.

Jedoch traute ihm Kathrin im ersten Moment keine Kenntnisse in klassischer Musik zu. Daher klang ihre zustimmende Antwort etwas zögerlich. Sie wäre einverstanden, könne aber nicht so gut improvisieren. Zusätzlich bemerkte sie, dass in diesem Land andere Harmonien verwendet werden. Jedoch reagierte der Mann vollkommen unerwartet mit musikalischer Fachkenntnis. Er sagte er, dass er in seinem Kofferraum alle Instrumente in verschiedenen Tonarten habe. Die Instrumente hatte er selbst gebaut.

SINFONIMA dankt Kathrin Christians für das Interview.