Hearsafe Technologies

Hearsafe-Technologies


Hearsafe Technologies: Mehr als nur Gehörschutz

Interview mit Eckard Beste, Geschäftsführer von Hearsafe Technologies und Experte in Fragen zu professionellen Gehörschutz und In-Ear-Anwendungen auf der Musikmesse Frankfurt.


Welche Personengruppen kommen zu Ihnen? Wer sind Ihre Kunden?

„Hauptsächlich kommen Menschen zu Hearsafe, die irgendwie mit Musik zu tun haben. Sie hören Musik, machen Musik, oder lehren die Musik.“

Kommen Ihre Kunden zur Prävention oder weil bereits Probleme mit dem Gehör aufgetaucht sind?

„Grundsätzlich setzen sich derzeit vermehrt Menschen mit dem Thema auseinander, dass zu laute Musik dem Gehör schädigen kann. Zudem gibt es dann noch die beruflichen Musiker, deren Bewusstsein und Interesse für den Gehörschutz ebenfalls deutlich gewachsen ist.“

Bei jüngeren oder älteren Personen?

„Bei beiden. Wobei es natürlich besonders erfreulich ist, dass sich vermehrt junge Menschen mit dem Thema auseinandersetzen.“

“Gehörschutz” – viele denken sicherlich an normale Ohrstöpsel? Wie unterscheidet sich ein Gehörschutz von Hearsafe dazu?

„Die meisten haben immer noch die Grundvorstellung von Gehörschutz, der davon geprägt ist, dass man sich einen Stöpsel ins Ohr steckt, damit man kaum noch was verstehen kann, weil alles dumpf klingt. Damit kann man sich weder unterhalten, noch Musik machen – das ist bei Hearsafe anders. Auch das bekannte Druckgefühl gibt es nicht, da die Produkte immer einen Druckausgleich im Ohr sicherstellen.“

Welche Fragen werden Ihnen von Musikinteressierten immer wieder gestellt?

„Immer wieder: “Kann die Hörbeeinträchtigung durch die Musik kommen?” Doch dafür gibt es keine pauschale Antwort, das muss man sich dann schon genauer anschauen.“

Wie wirkt sich Lärm-Dauerstress nach Ihrer Meinung auf unser Gehör aus?

„Stress im Überfluss ist nicht gut für die Ohren. Da kann Ohrenpiepen ein leiser Hinweis darauf geben, dass es etwas zu viel war. Dann müssen wir uns dem Lärm bewusst entziehen – vielleicht mit einem Spaziergang.“

Welche Vorteile haben Kunden bei Ihrem Gehörschutz?

„Das Know-How im Bereich der Versorgung von Orchestern, Bands oder Musikern, das wir haben und nicht zuletzt natürlich eine vernünftige, maßgeschneiderte Gesamtleistung für unsere Kunden.“

Womit beschäftigen Sie sich in den nächsten Monaten?

„Das Stichwort heißt hier: “Hörgeräte” am Arbeitsplatz, also elektronischer Gehörschutz für die Arbeitswelt. Dieses Thema ist sehr zentral. Das Hörvermögen sollten wir als etwas betrachten, das Grundrechtscharakter hat und dessen Schutz eine große Rolle im Alltag spielt.“

Herzlichen Dank, dass Sie sich trotz der lauten Bundeswehrblasmusik im Hintergrund für uns Zeit genommen haben.